CONFIDENCE CENTER Information Logistics AG übernimmt zum 1. Juli des Jahres 90 Prozent der Portoerhöhung bei ihrem elektronischen Dienst für Briefpost und erhöht den Grundpreis für erstellte Briefe mit Standard-, Kompakt- und Großbriefporto nur um einen Cent. Gleichzeitig erhöht die Deutsche Post das Porto für diese drei Portoklassen um jeweils 10 Cent. CONFIDENCE CENTER, Spezialist für elektronische Postdienste, fängt somit 90 Prozent der Portoerhöhung auf. Der Clou: nach der neuen Preisliste kostet dann ein Brief inklusive einer Seite s/w-Druck, Kuvert, Verarbeitung und dem neuen 80 Cent Standardbrief-Porto der Deutschen Post nur 75 Cent (zzgl. USt.). Auf die von der Deutschen Post AG selber als „größte Porto-Erhöhung aller Zeiten“ angekündigte Preis-Anpassung antwortet die CONFIDENCE CENTER AG mit besseren Konditionen für ihre Kunden. Statt die 10 Cent Portoerhöhung auf die bisherigen Preise aufzuschlagen, wird der Komplettpreis der betroffenen Portoklassen nur um jeweils einen Cent erhöht. Gleichzeitig werden die Preise für weitere Druckseiten um 2 bis 5 Cent gesenkt. Damit kostet ab dem 1. Juli ein 2-seitiger Brief im s/w-Druck mit Standardbrief-Porto nicht 10 Cent mehr, sondern einen Cent weniger.
Ralf Hohenschurz, Prokurist der CONFIDENCE CENTER Information Logistics AG:
„Wir haben unsere Druckpreise seit neun Jahren nicht verändert. Die massive Portoerhöhung der Deutschen Post ist ein guter Zeitpunkt, um unseren Kunden zu zeigen, dass technische Innovationen und über die Zeit optimierte Prozesse Spielraum für Preissenkungen bringen. Bei der Deutschen Post scheint das so nicht zu funktionieren.“
Die ab dem 1. Juli 2019 geltenden attraktiven Preise für alle Brieftypen und Leistungen finden Sie auf CONFIDENCEpost